Jörg Schiemann als Speaker

Foto: privat

Zielgruppen

Gesundheitshelfer, eHealth

  • Senioren und chronisch kranke Menschen
  • Selbsthilfegruppen und Patientenverbände
  • Ärzte, Apotheker und Pharma
  • Menschen mit Interesse an eHealth, Digital Health

Logistik 4.0, New Work

  • Unternehmensleiter und Strategie-Verantwortliche
  • Logistik- und Supply Chain Manager
  • Führungskräfte und Personalverantwortliche
  • Personalabteilungen, HR

Beliebte Themen

Gesundheitshelfer, eHealth

  • Einführung: was sind smarte Gesundheitshelfer? Welche gibt es aktuell?
  • Was ist der Mehrwert von smarten Gesundheitshelfer gegenüber normalen Gesundheitsgeräten?
  • Erfolgsgeschichten aus der realen Welt
  • Wie einfach können Gesundheitshelfer eingerichtet werden (mit Beispielen)?
  • Wie einfach können Gesundheitshelfer benutzt werden (mit Beispielen)?
  • In welchen Bereichen wird gerade geforscht und wo entstehen neue Gesundheitshelfer?
  • Was ist in der (fernen) Zukunft von smarten Gesundheitshelfern zu erwarten?

Logistik 4.0, New Work

  • Was bedeutet die Digitalisierung für die Supply Chain?
  • Wieso Cloudplattformen für Supply Chain?
  • Welche neuen Logistikkonzepte entstehen durch die Digitalisierung?
  • Wie sieht die CityLogistik der Zukunft aus?
  • Neue Strategien für die Last Mile
  • Wie führe ich verteilt sitzende Teams?
  • Wie gelingen Internationalisierungs-Strategien?
  • Was ist Industrie 4.0, was sind die Vorteile?
  • Wie kann ich Transparenz über meine Lieferkette bekommen?

Bild 1: Podiumsdiskussion „Always On“ auf dem DHL Innovation Day
(Foto: Veronika Söntgerath, @primaverae)

Bild 2: Vortrag auf der „Internet of Things“ Konferenz in Wuxi
(Foto: privat)

Neu erschienen!

Als Ergebnis von Millionengeldern, die in Start-ups der sogenannten Digital Health Szene investiert werden, gibt es bereits heute hunderttausende Apps und eine schier unüberschaubare Anzahl an smarten Geräten für die Gesundheit. Was aber ist das heute schon für den Verbraucher und seine Gesundheit sinnvoll Machbare und Nutzbare?

„Gesundheit im Griff“ wird konkret – ich gebe einen Überblick über die Möglichkeiten und berichte aus eigener Erfahrung, wofür Apps und smarte Geräte schon heute zur Unterstützung der eigenen Gesundheit und bei Krankheit genutzt werden können.

Über Jörg Schiemann

Bild 3: Voucher

In meinem Berufsleben habe ich zu vielen Gelegenheiten und an verschiedensten Orten gesprochen:

  • Unternehmens-intern in meinen Rollen als Mitglied der Geschäftsführung oder Mitglied des obersten Führingskreises bei Bereichsmeetings bis hin zur Betriebsversammlungen von knapp 1000 Mitarbeitern
  • Vorlesungen an der Technischen Universität München, der Hochschule Braunschweig und der Universität Kaiserslautern
  • Veranstaltungen in Deutschland wie dem Deutschen Logistik-Kongress (BVL) in Berlin 2014
  • Internationalen Veranstaltungen und Kongressen wie dem CSCMP-China Meeting (Council of Supply Chain Management Professionals) in Peking 2014 oder der Internet of Things Conference 2012 in Wuxi, China

Ferner habe ich an Diskussionsrunden teilgenommen oder diese moderiert. So war ich beispielsweise Teilnehmer der Podiumsdiskussion „Always On“ auf dem DHL Innovation 2013 in Troisdorf.

Bild 4: Moderierte Fragerunde mit Frau Dr. Katharina Schaefer (Foto mit freundlicher Genehmigung von BVL/Bublitz)

Bild 5: Programm vom BVL-Kongreß 2013

Bild 6: DHL Innovation Day 2013
(mit freundlicher Genehmigung der DHL)

Verfügbarkeits-Anfrage

2 + 3 =